Titelbild Marktflecken Villmar

Lahn-Marmor-Museum

Tag des Geotops - Kostenlose Führungen durch den Nationalen Geotop Unica-Bruch in Villmar

Das Lahn-Marmor-Museum lädt Sie für Sonntag, den 18. September, zu einer Wanderung trockenen Fußes durch ein richtiges Riff ein. Experten des Museums führen zum Nationalen Geotop „Unica-Bruch“ und erläutern die Entstehung des mitteldevonischen Stromatoporenriffs. Im Museum werden zur Stärkung Kaltgetränke, Kaffee und Kuchen angeboten. Kostenlose Führungen durch den Unica-Bruch werden angeboten um 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr.

Die Entstehung eines Stromatoporen-Riffs im Devonmeer ist nirgends in der Welt so klar zu sehen wie im Unica-Bruch in Villmar. In Villmar findet sich auf der rechten Lahnseite, 380 Meter hinter dem Lahn-Marmor-Museum, der Aufschluss „Unica-Bruch“, der mit einer glatt gesägten und geschliffenen Wand einen weltweit einmaligen Einblick in ein mitteldevonisches Stromatoporenriff in Lebendstellung bietet. Zu erkennen sind neben den Stromatoporen und Korallen auch Seelilien, Kopffüßler, Schnecken sowie Brachiopoden, deren Wachstum durch den hohen Kalkgehalt des Devonmeeres begünstigt wurde. Der Aufschluß im Villmarer Unica-Bruch – eine in zwei Terrassen gegliederte, etwa 6 Meter hohe, 15 Meter breite, gesägte Wand – gilt als ein sehr seltenes, vielleicht in der ganzen Welt sogar einmaliges Zeugnis der Entwicklung eines Stromatoporen-Riffs. Vor diesem Hintergrund wurde der Villmarer Aufschluss 2005 mit den Prädikaten „Nationales Geotop“ und „Planet Erde – Welt der Geowissenschaften“ ausgezeichnet. Damit zählt der Aufschluss zu den bedeutenden 77 Geotopen in Deutschland, hiervon befinden sich vier in Hessen. 2022 erklärte die Deutsche Geologische Gesellschaft den Unica-Bruch zum GeoTop des Monats Mai 2022.

Es besteht auch die Möglichkeit zum Besuch des Lahn-Marmor-Museums. Der Eintrittspreis ist zu entrichten. Eine Führung durch das Museum wird um 16:00 Uhr angeboten.